• Roland Leitinger in Garmisch Partenkirchen
  • Stefan Pfannhauser
  • Thomas Volgger - SC St. Martin

 (02.01.2018)

Unsere Spitzensportler im
November & Dezember 2017

Nach einer intensiven Vorbereitung ging es für unsere Kaderathleten bereits Ende November mit den Renneinsätzen los. Hier ein kleiner Überblick:

Berni Leitinger

Mit einem 38. Platz konnte Bernhard Leitinger gleich beim IBU-Cup-Auftakt in Sjusjoen (NOR) Punkte einsammeln. Leider gelang ihm dies in den weiteren Rennen in Norwegen und auch in der Lenzerheide (SUI) nicht mehr. Beim IBU-Cup in Obertilliach pausierte Bernhard.
Bei der österreichischen Meisterschaften im Super-Sprint konnte er den 9. Platz erreichen.

Roli Leitinger

Mit zwei Ausfällen bei den ersten beiden Rennen in Beaver Creek (USA) und Val d‘ Isere (FRA) verlief der Saisonstart leider nicht nach dem Geschmack von Vizeweltmeister Roland Leitinger. Besser lief es danach bei den Rennen in Alta Badia (ITA). Beim klassischen Riesentorlauf auf der Grans Risa reichte es für Platz 12. Beim Parallel-RTL tags drauf klassierte Roli sich auf dem 17. Platz. Leider schied er in der 1. Runde gegen Matthias Mayer aus. Die gute Zeit (beste aller 1-Runden-Verlierer) brachten trotzdem 14. WC-Punkte.
Vor Weihnachten startet Roland noch bei zwei Europacup Super-Gs auf der Reiteralm. Mit den Plätzen 25 und 22 gab es zwei Mal Punkte.
Am Samstag, den 05. Jänner folgt der WC-RTL in Adelboden.

 12. Platz in Alta Badia - Rolands bisher bestes Saisonergebnis

Klausi Leitinger

88, 64, 55, 48, 67, 44 – Leider noch keine Punkte konnte Klausi Leitinger bei den IBU-Cup-Stationen in Sjusjoen, Lenzerheide und Obertilliach erreichen. Immer wieder Mal ein Schießfehler zu viel verhinderten bessere Ergebnisse. In der Mixed-Staffel in Obertilliach rangierte sich die ÖSV-Staffel mit ihm auf dem 10. Platz. Bei der Österreichischen Meisterschaft im Super-Sprint wurde er Siebenter.

 Klausi - Leider noch ohne IBU-Cup-Punkte bisher.

Stefan Pfannhauser

RTL-FIS-Punkte verbessert, Europacupdebüt im Super-G: Ganz gut verliefen die bisherigen 14 Renneinsätze für Stefan Pfannhauser. Im RTL konnte er mit 42-FIS-Punkten ein neues Karriere-High erreichen. Bei den zwei City-FIS-RTL in Dienten verfehlte er das Podium mit Platz 4 nur hauchdünn.
Kurz vor Weihnachten durfte Stefan dann zum ersten Mal in der zweiten Liga ran. Auf der Reiteralm konnte er sein Europacup-Debüt geben (DNF und 82. Platz).

Thomas Volgger

Noch nicht ganz nach Wunsch läuft die heurige Saison für Thomas Volgger. Eine Krankheit Mitte November schwächte ihm zu Saisonbeginn. Danach paarten sich einige Ausfälle mit Rennen, in denen er seine FIS-Punkte nicht verbessern konnte.

Matthias Haider

Ein Rennen bestritt Matthias Haider bisher. Beim Bezirkscup-RTL in Maria Alm klassierte sich Matti gleich am obersten Podest. Er gewann sein erstes Schülerrennen souverän. Die nächsten Einsätze stehen am 05./06. Jänner in Neukirchen an.

Matthias Haider siegt beim Bezirkscup-RTL in Maria Alm

Wir gratulieren unseren Sportlern zu den bisherigen Erfolgen und wünschen weiterhin eine erfolgreiche und unfallfreie Saison.

News Schiclub St. Martin bei Lofer