• Roland Leitinger in Garmisch Partenkirchen
  • Stefan Pfannhauser
  • Thomas Volgger - SC St. Martin

(08.02.17)

Die Athleten des SC St. Martin sorgen weiter für tolle Ergebnisse


Alpin

Roland Leitinger

Am 18. Jänner siegte Roland beim FIS-RTL in Kirchberg. Beim 42. Int. Gaisbergrennen konnte er sich vor Trevor Philp und Phillip Schörghofer durchsetzen.

Beim Weltcup-Einsatz Ende Jänner in Garmisch lief es leider nicht nach Wunsch für Roland. Nach dem er es als 20. – trotz schweren Fehlers – als einziger Österreicher neben Marcel Hirschen in den zweiten Durchgang geschafft hat fiel er dort leider aus. Beim Ausfall erlitt Roland eine starke Schuhrandprellung und eine Kapselzerrung im rechten Knie.
Trotz dieses Ausfalles schaffte Roland den Sprung in die WM-Mannschaft und wird am 17. Februar aller Voraussicht nach sein – und das SC St. Martin – WM-Debüt geben. Von Seiten des ÖSV ist er nomminiert. Bei normalen Heilungsverlauf steht Roland somit beim WM-RTL am Start.

 Sieg beim 42. Int. Gaisbergrennen für Roland Leitinger. Beim WC-RTL in Garmisch schied er leider aus.

Stefan Pfannhauser

Beim RTL in Pozza di Fassa (ITA/21.01.) konnte Stefan seine besten FIS-Punkte einfahren. Beim RTL in Brand (27.01.) lief es leider nicht ganz nach Wunsch. Bei den weiteren Rennen konnte Stefan leider nicht das Ziel erreichen.

Thomas Volgger

Thomas fuhr in den letzten drei Wochen 12 Rennen. Dabei konnte er sein bestes Slalom-Ergebnis (22.01 in Piesendorf) einfahren. Ansonsten gab es trotz guter Leistungen leider keine Verbesserungen bei den FIS-Punkten.
Thomas Volgger scheint in den aktuellen FIS-Listen in seinem Jahrgang österreichweit auf den Plätzen 6, 8 und 8 (RTL, SL, Super-G) auf.

Matthias Haider

Neben seinem Gesamtsieg in der Kindercup-Gesamtwertung glänze Matthias auch bei den Landeskinderrennen. Von den bisherigen drei Rennen konnte er zwei für sich entscheiden (P-RLT Maria Alm und RTL Abtenau). Beim Slalom im Abtenau klassierte er sich auf dem 7. Rang. In der Landescup-Gesamtwertung liegt er aktuell in Führung.
Beim Sieg in Maria Alm hatte sein Vater Reinhard Fernsebner gleich doppelten Grund zum Jubeln: Neben dem Sieg von Matthias Haider fuhr sein Athlet vom British-Ski-Team Dave Ryding auf das Stockerl beim WC-Slalom im Kitzbühel.

Sieg für Matthias Haider beim Landeskinderrenen in Maria Alm (P-RTL) und Abtenau (RTL/siehe Foto)

Nordisch

Bernhard Leitinger

Bernhard hat neben vielen Trainingseinheiten zwei Rennen in den letzten drei Wochen bestritten. Bei den Austria-Cup-Bewerben in Rosenau konnte er die Plätze 2 (Massenstart) und 3 (Sprint) erreichen. Für weitere IBU-Cup-Einsätze reichte es bisher noch nicht.

Nikolaus Leitinger

Klausi Leitinger war beim der Biathlon-EM im Einsatz. Sein bestes Ergebnis war ein guter 23. Rang.

Ein erfolgreicher Jänner brachte Klausi den Startplatz bei der Biathlon-EM in Duszniki Zdroj (POL). Dass er diesen Startplatz mehr als verdient hatte zeigte er bei den Wettkämpfen letzte Woche.

Die Ergebnisse von Klausi Leitinger bei der EM 2017:

  • Einzel: 23. Platz mit 1 Schießfehler (+ 3:47)
  • Sprint: 34. Platz mit 0 Schießfehler (+ 1:30)
  • Verfolgung: 52. Platz mit 5 Schießfehler (+ 6:03)

Gleich beim ersten Wettkampf gelang ihm mit dem 23. Platz ein toller Einstieg in die offenen Europameisterschaften, welche über alle Tage von den Osteuropäern (Russland, Bulgarien, Lettland) dominiert wurde.
Bei der darauffolgenden IBU-Cup-Station in Osrible (SVK) erreichte er die Plätze 38 (Verfolgung) und 47 (Sprint).

Anna Millinger

Anna konnte beim Langlauf Bezirkscup in Mittersill (klassisch) ihre Klasse Schüler I w klar gewinnen. Auf die zweitplatzierte hatte sie einen Vorsprung von ca. 1 Minute.

 

Wir wünschen unseren Sprortlern weiterhin viel Erfolg!

News Schiclub St. Martin bei Lofer